Orion

Das Sternbild Orion ist eines der bekanntesten Sternenbilder an unserem Himmel und den ganzen Winter über sichtbar.

Der rechte Schulterstern des Orion, Beteigeuze, ist 600 Lichtjahre entfernt, der 9.-hellste Stern am Nachthimmel und gut an seiner roten Färbung zu erkennen. Es handelt sich um einen roten Überriesen, mit dem 1000-fachen Durchmesser und einer mehreren 10.000-fachen Leuchtkraft unserer Sonne. Der linke Fuß des Orion wird von Rigel, dem 7.-hellsten Stern am Nachthimmel, markiert, ein blauer Riese. Er befindet sich in 800 Lj Entfernung und besitzt die 40.000-fache Leuchtkraft der Sonne. Auch dieser wird sich zukünftig in einen roten Riesen verwandeln und schließlich, wie Beteigeuze, in einer Supernova untergehen. Die drei Gürtelsterne Alnitak, Alnilam und Mintaka sind 800 Lj, 1300 Lj und 900 Lj entfernt. Saiph befindet sich 700 Lj entfernt, während sich Bellatrix lediglich in einer Entfernung von 240 Lj befindet. Das Sternbild wird von einem riesigen H-II Gebiet durchzogen, das sich in ca. 1500 Lj Entfernung befindet und einen Durchmesser von 300 Lj besitzt – Barnard’s Loop.

Mitte Januar steht Orion um 22:00 hoch am Himmel, mitte Februar erreicht Orion um 20:00 seinen höchsten Punkt am Himmel und steht dann genau im Süden. Der Orion-Nebel ist der hellste Nebel an unserem Himmel und kann bereits mit dem bloßen Auge in einer dunklen Nacht als verschwommener Fleck in der Mitte des Schwertgehänges wage am Himmel erkannt werden. Der Blick mit einem größeren Fernglas lohnt sich und macht die helle, bogenförmige Außenkontur von M42 sichtbar. Der bekannte Pferdekopfnebel befindet sich direkt am Gürtelstern Alnitak.

Fazit

Dieses war die erste Weitfeld-Aufnahme mit einem Fotoobjektiv. Die Montierung war nicht gut eingenordet, das manuelle Fokussieren ist ungewohnt, die Sterne zeigen deutliche Abbildungsfehler.

Aufnahmedetails

20.01.2023 / Mondalter: 29 Tage
Belichtung: 169 x 60s
Gesamtbelichtungszeit: 2h 48min
FOV: 21° x 21°
Pixelmaßstab: 25“/Pixel
Dithering: —
Gain: 200
SensorTemperatur: -10°C
Aufnahmekamera: ZWO ASI 533MM Pro
Filter: IDAS NB1
Optik: Objektiv TAMRON SP 17-50 mm F/2.8 (f:~33mm) D72 Di II
Guiding:  —
Montierung: Celestron AVX
Steuerung: ZWO ASI Studio
Bildbearbeitung: PixInsight
Darks: —
Flats: —
Flat-Darks: —
Bias: —

Categories:

Tags:


Alle Werke auf dieser Webseite 
AstroWolke sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Das heißt, alle Bilder können unter Namensnennung des Autors ( AstroWolke) verwendet, vervielfältigt, geteilt, bearbeitet und verändert werden. Siehe dazu auch:  https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/


Comments are closed